What doesn't kill you makes you stronger

Es festigt sich gerade alles in meinem Leben von einem Klumpen Scheisse mit Scheißleuten, Scheißexfreunden und Scheißaussichten für mein Leben zu einem Klumpen Gold mit den besten Freunden, dem bestem Freund und der besten Aussicht auf mein Leben. Und es ist mit Sicherheit kein Katzengold.

Ich denke viel darüber nach, was schief gelaufen ist und ich bin da nicht unschuldig daran, das es so lange gedauert hat bis ich verstanden habe, was ich für mich brauche in meinem Leben und nicht was Andere von mir erwarten und wie deren Vorstellung von meinem Leben aussieht. Ich bin auch endlich so emotional stabil, dass ich mir das nicht wieder wegnehmen lasse und ich in der Lage bin, das auch so festzuhalten. Und nicht bei der kleinsten Erschütterung wieder in mir zusammenknicke und nachgebe. Das steht nicht mehr als Option zur Auswahl.

Und das verdanke ich hauptsächlich einer Person, die so sehr an mich geglaubt hat und mich unterstützt, wie es selten jemand getan hat bis jetzt. Und Nein, ich binde mich nicht wieder so sehr an eine Person, das ich mich wieder vergesse, aber ich habe noch nie solch eine sanfte und unterschwellige Unterstützung erfahren und es ist das Schönste, was mir passieren konnte. Denn so kann ich langsam, aber sicher wieder die Verantwortung für mein Leben übernehmen und lege diese nicht mehr in die Hände Anderer.

Ich weiß, das ich dir nicht genug Danke sage, das ich oft vergesse, was du alles für mich tust und schon getan hast und auf was du verzichtet hast in der Zeit, in der ich noch nicht frei war. Aber ich kann es dir zeigen und ich hoffe jeden Tag aufs Neue, dass du weisst wie wertvoll du für mich bist.

 

Mantra des Tages:  ~ Es ist solange vollkommen, wie du dir deine Sicht auf die Sache nicht verändern lässt. Deine Sicht gehört dir. ~

4.6.12 17:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen